Friedensgebet für die Ukraine

Das Gebet ist die stärkste Kraft der Welt. Das ist  die Überzeugung vieler Menschen, die mit Gott leben. Angesichts der Hilflosigkeit, mit der die Welt auf den Krieg in der Ukraine schaut, wird die Ohnmacht der Menschen gegenüber der Macht des Bösen besonders deutlich. Aber Gott kann immer helfen, und so können wir auch in der gegenwärtigen weltpolitisch schwierigen Situation unsere Hoffnung auf den allmächtigen und gütigen Gott setzen!

In diesen Wochen findet in allen Bochumer Pfarreien ein Gebet für den Frieden statt. In der Kirche St. Marien Stiepel tun wir das besonders jeden Montag, und zwar in der Abendmesse (18:30 Uhr) und beim anschließenden Rosenkranz. Lassen wir unsere Hoffnung nicht sinken und beten wir gemeinsam für den Frieden in der Welt und für die Menschen in der Ukraine!

Bild: Fatima-Statue in der Sakristei unseres Klosters.