Gelobt sei Jesus Christus!

Herzlich willkommen im Kloster Stiepel!


upper element: create_captionContainer

upper element: create_captionContent

Stiepeler Kloster-Blog


Neue Öffnungszeiten des Pfarrbüros

Das Pfarrbüro von Sankt Marien in Stiepel hat folgende neue Öffnungszeiten: Montags und dienstags: geschlossen, mittwochs von 14:00 bis 16:00 Uhr und von 19:30 bis 21:00 Uhr, donnerstags bis samstags von 10:00 bis 12:00 Uhr. Diese neuen Öffnungszeiten gelten ab dem 5. Juni 2024.

Fronleichnamsprozession am Donnerstag, 30. Mai 2024

Ganz herzlich laden wir zum Hochamt und zur Prozession an Fronleichnam, Donnerstag, 30. Mai 2024, um 10.00 Uhr ein! Die Fronleinamsprozession wird durch das Bläserensemble "Rahels-Musi" musikalisch begleitet. Da das Zustandekommen der Prozession auch vom guten Wetter abhängt, laden wir Sie ein, um gutes Wetter für diese Zeit zu beten! Wir wollen den Herrn durch unsere Straßen tragen und den Segen Gottes in alle Himmelsrichtungen herabrufen! Hinweis: Nach der Prozession gibt es einen Imbiss plus Live-Musik im Freien! Herzlich willkommen!

Nächster Gemeindesonntag mit Offizial Peter Fabritz

Ganz herzlich laden wir Sie zum nächsten Gemeindesonntag am Sonntag, 09. Juni 2024, ein: Wir beginnen mit der Familienmesse um 11:30 Uhr, daran schließt sich das gemeinsame Mittagessen (Pizza) im Pfarrheim an. Es folgt ein Impuls ("Joseph Ratzinger und die neuen Heiden in der Kircher"), diesmal mit Peter Fabritz, Offizial in Köln. Für die Bestellung der Pizza bitten wir um eine kurze E-Mail mit der Info, mit wie vielen Personen Sie kommen werden: gemeidesonntag@st-marien-stiepel.de

Download
Plakat Gemeindesonntag Juni 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.2 MB

Rückschau auf das Auditorium mit Dr. Axel Hammes

Am 14. Mai 2024 sprach im Auditorium Kloster Stiepel der Neutestamentler und Homiletiker Dr. theol. Axel Hammes zum Thema: “Wenn die Liebe über die Lippen springt – was eine gute Predigt ausmacht”. Der Referent stellte Paulus als Exempel in den Mittelpunkt und formulierte, ausgehend von dessen Selbstzeugnis nach 1 Kor 2,1-5, Kriterien für eine inhaltlich gute Predigt. Der zweite Teil des Vortrags warf Schlaglichter auf die formale, rhetorische Kunst des Predigens. Axel Hammes wirkt seit 2015 als Dozent für Homiletik am Priesterseminar Köln. Er fungiert seit vielen Jahren in der Ausbildung und geistlichen Begleitung künftiger Priester. Als bei Helmut Merklein 1997 promovierter Neutestamentler wirkt er seit 2009 als Dozent für Neues Testament am Überdiözesanen Priesterseminar St. Lambert in Lantershofen. Das Video des live gestreamten Vortrags ist hier weiterhin abrufbar. 

Sieben Priester in Stiepel für das Sakrament der Versöhnung

Eine besondere Gnade erleben Menschen, wenn sie sich mit Gott aussöhnen und sein befreiendes Geschenk der Vergebung erfahren. Josef Pieper hat diesen Prozess sehr einleuchtend beschrieben. Es ist kaum zu begreifen, dass dieses Sakrament heutzutage so selten in Anspruch genommen wird. Der Zuspruch einer Vergebung, die nicht ein Mensch erteilt, sondern in einem absolut vertraulichen Rahmen Gott selbst, mittelbar durch die Lossprechung des bevollmächtigen Priesters, hilft, dass man sich auch selbst vergeben kann. Nicht umsonst zählt die Beichte zu den Heilungssakramenten. Um diese Erfahrung zu machen kommen zahlreiche Menschen, teilweise von Ferne, nach Stiepel. Wir bieten im Kloster von Montag bis Samstag täglich ab 16.45 Uhr eine Beichtbereitschaft an, und darüber hinaus auf Anfrage. Viele finden in uns Mönchen einen geistlichen Begleiter, wobei das regelmäßige Beichtgespräch dann auch ausführlicher auf Lebenssituationen eingeht. Um den steigenden Nachfragen gerecht werden zu können haben wir kürzlich einen weiteren Raum renoviert und als Aussprachezimmer hergerichtet, mit Unterstützung durch unseren Förderverein. Ihm gebührt ein großer Dank!

Download
Josef Pieper über das Sakrament der Ver
Adobe Acrobat Dokument 24.4 KB

Erwachsenentaufe, Firmung und Erstkommunion

Wir freuen uns, dass wir erneut einen jungen Erwachsenen in die Kirche aufnehmen konnten. Pater Nikodemus hat am 27. April Yannick van Deest nach mehrmonatigem Katechumenat getauft, gefirmt (siehe Foto) und ihm die Erstkommunion gespendet. An der Messfeier nahmen zahlreiche Mitbrüder sowie Familie und Freunde des Neugetauften teil. Wir gratulieren dem Neugetauften, der in unserer klösterlichen Jugendarbeit sehr engagiert ist, und wünschen ihm Gottes reichen Segen und Freude in Christus! Zuvor schon durften wir in der Osternacht Niklas Nülsen, einen weiteren unserem Kloster eng verbundenen jungen Mann, in die katholische Kirche aufnehmen. P. Thaddäus spendete ihm das Sakrament der Firmung. In Frankreich haben sich, wie katholische Medien berichteten, in der diesjährigen Osternacht mehr als 12.000 Erwachsene und Jugendliche taufen lassen. Diese Rekordzahl, für die nach Erklärungen gesucht wird, macht in Frankreich Hoffnung im Hinblick auf die Diagnose einer schleichenden Entchristlichung Europas, die in Deutschland an den Rekordzahlen von Kirchenaustritten festgemacht wird. Die Zukunft der Kirchen wird aller Voraussicht nach nicht durch Mitgliedszahlen beeindrucken, sondern durch ein Entscheidungs- und Überzeugungschristentum.

Pfadfinderwochenende im Kloster Stiepel

Am Wochenende des 27. und 28. April hatte unser Kloster Besuch von etwa 70 Mitgliedern der Katholischen Pfadfinderschaft Europas. Pfarrer Thomas Horsch aus Wanne-Eickel eröffnete mit einer Messfeier die Zusammenkunft. Am Nachmittag fand in unserem Pfarrwäldchen eine Meutenrallye statt. Thema war die Vogelpredigt des Franz von Assisi, bei der unser Mitbruder P. Fabian zur Belustigung der Wölflinge die Rolle des Heiligen übernahm. Im Anschluss an einen Lagerfeuerabend zelteten hinter dem Freialtar die erwachsenen Mitglieder. Am nächsten Tag füllte unsere Klosterkirche ein himmlischer Gesang der Pfadfinderinnen und Pfadfinder, der unser sonntägliches Konventamt veredelte. Eine Klosterführung durch P. Emmanuel und ein Geländespiel rundeten den Aufenthalt ab.