Gelobt sei Jesus Christus!

Herzlich willkommen im Kloster Stiepel!


upper element: create_captionContainer

upper element: create_captionContent

Stiepeler Kloster-Blog


Nächstes Auditorium mit Prof. Dr. Berthold Wald

Wir laden Sie sehr herzlich ein zum nächsten Auditorium am Dienstag, 20. Februar, um 20:00 Uhr. Der Philosoph und Herausgeber des Josef Pieper-Gesamtwerkes Prof. em. Dr. Berthold Wald spricht zum Thema: "Widerstreit zwischen Schuld und Sünde? Josef Pieper über: Sünde – philosophisch betrachtet". In der Vorankündigung heißt es: "Das moderne Bewusstsein von sittlicher Autonomie schließt 'Sünde' aus Gründen moralischer Selbstachtung ausdrücklich aus – ein Vorgang von großer Tragweite. Denn Sünde ist, wie Pieper mit Thomas von Aquin deutlich macht, in der Verfehlung gegen Gott zugleich „die willentliche Verneinung des Sinngrundes der eigenen Existenz“. Sie ist ein Akt der Selbstverfehlung, der Gott als Grund der Existenz verneint. Doch eine solch radikale Selbstverneinung ist ein kaum verständliches Paradox. Die Frage wird sein, ob es Pieper gelingen kann, die das Gottesverhältnis und Selbstverhältnis umfassende paradoxe Struktur personaler Sünde philosophisch zu erhellen." Im Anschluss an den Vortrag im Pfarrheim St. Marien laden wir, wie immer, zu einem kleinen Empfang. Wie für alle Vorträge im Auditorium Kloster Stiepel gibt es einen Livestream auf dem YouTube-Kanal des Klosters.

Nächste Taizé-Vesper am Sonntag, 25. Februar 2024

Herzliche Einladung zur nächsten Taizé-Vesper am Sonntag, 25. Februar 2024 in der Bernardikapelle. Beginn ist nach der Abendmesse, um ca. 19:45 Uhr. Stephan Oertgen und Natascha Imberger freuen sich schon auf Ihr Kommen! 

Fastenzeit in Kloster und Pfarrei

Liebe Schwestern und Brüder, anbei finden Sie unser Programm für die diesjährige österliche Buß- und Fastenzeit. In dieser Zeit vor Ostern geht es nicht um asketische Höchstleistungen, sondern um ein erneutes Hinwenden zu Gott und zum Nächsten. Exakt in diesem Sinne verrät uns der heilige Ambrosius, wie man es nicht machen sollte: „Du isst kein Brot, aber du verschlingst deinen Bruder. Du enthältst dich des Weines, aber nicht der Beschimpfungen. So ist die ganze Mühe des Fastens umsonst.“ Nutzen wir diese Zeit also für unsere Umkehr zu Gott, für unsere Umkehr zum Nächsten.

Deutsch-französisches Zisterzienserarbeitstreffen

Seit Jahren arbeitet ein Komitee aus acht französisch- und deutschsprachigen Klöstern unsers Ordens an der Reform unserer Stundenliturgie “Liturgie horarum”. In der vergangenen Woche kamen zu diesem Zweck Sr. Priorin Katharina aus Helfta, Sr. Thaddäa aus Marienstern, Sr. Michaela aus Rieunette, P. Prior Simeon und P. Konrad aus Neuzelle, P. Coelestin als Liturgiesekretär des Ordens und P. Aloysius aus Heiligenkreuz mit unserem P. Prior Maurus in Stiepel zusammen, um ihr Werk voranzubringen. Im Wesentlichen geht es um die Herausgabe eines zweisprachigen Breviers (lateinisch-französisch bzw. lateinisch-deutsch). Es handelt sich um ein Mammutprojekt, das der Qualitätssicherung unserer spezifisch zisterziensischen Liturgie dient. Wir waren sehr froh über das gemeinsame Gebet und den geschwisterlichen Austausch in den vergangenen Tagen, der die Einheit im zisterziensischen Geist unterstrich (“una caritate, una regula similibusque moribus” - “Einheit in der Liebe, in der einen Regel und in ähnlichen Lebensgewohnheiten”).

Impressionen vom Pfarrkarneval 2024

Am Samstagabend, 3. Februar, feierte unsere Pfarrgemeinde den traditionellen Pfarrkarneval. Das Programm war wie immer sehr vielseitig. Wir hatten Stewardessen, die uns tolle Tipps gegeben haben. Models, die ein bestimmtes Kleidungsstück äußerst vielseitig gezeigt haben. Eine verrückte Legiogruppe, deren Tanzaufführung nicht nach Gebet aussah. Einen Sänger mit 99 Luftballons und auch Pfarrer und Kaplan haben sich ganz närrisch verhalten. Aus unserer Gemeinschaft nahmen auch P. Andreas und P. Ulrich teil. Durch den Abend führte als geübte Moderatorin Ruth Curstein, die gemeinsam mit Adelheid Weiler, Vorsitzende des PGR, auch für die Organisation und Vorbereitung zuständig war. Unser KV-Vorsitzender Martin Curstein diente als DJ, für Imbiss und Ausschank sorgten Beata und Meinolf Möller. Allen, die mitgeholfen haben, gilt ein herzlicher Dank! | Hier geht es zu den Fotos von Raimund.

MEET & EAT after Mass

Junge Erwachsene sind herzlich eingeladen: "Du hast Lust auf leckeres Essen, Spaß und Gemeinschaft mit anderen jungen Erwachsenen? Am [18.02./3. Sonntag im Monat] treffen wir uns nach der Messe um 13.30 Uhr im Pfarrheim zum gemeinsamen Essen. Nach dem Prinzip „bring & share“ sind alle jungen Erwachsenen eingeladen, sich uns anzuschließen." Alle Infos finden Sie unter diesem Link.

Die Brennenden Herzen sind nun auch auf Instagram

Die Brennenden Herzen haben nun auch einen eigenen Account auf Instagram. Folgt uns gerne auch dort, um keine News rund um unsere Treffen und Aktivitäten zu verpassen. Wir sind eine junge Gemeinschaft für gemeinsames Gebet, gute Gespräche, geistliche Impulse und weitere coole Freizeitaktivitäten! Sei auch Du gern bei einem unserer nächsten Treffen - z.B. am 03. Februar oder 02. März - dabei. Wir freuen uns auf dich! 😊 Hier geht's zum Instagram-Account.